Willkommen !

Herzlich willkommen auf der Website der Klinischen Abteilung für Herz-Thorax-Gefäßchirurgische Anästhesie & Intensivmedizin (Abteilung - HTG).

Die internationale Entwicklung der Herz-Anästhesie - zusammen mit der Herzchirurgie - hatte dazu geführt, dass im Kontext der notwendigen "Intensivtherapie im Operationssaal" eine sinnvolle, organisch gewachsene Kohärenz der beiden Bereiche "Anästhesie" und "Intensivmedizin" entstanden  ist: Das gleiche Team führt die anästhesiologisch-intensivmedizinische Betreuung der PatientInnen sowohl im Operationssaal, als auch postoperativ im Intensivbereich durch, was auf die qualitätssichernde Kontinuität in der Behandlung abzielt.

Die Abteilung befasst sich zudem mit der Erforschung, Erarbeitung und Entwicklung von PatientInnen-Daten-Management-Systemen und Leistungs-Dokumentations-Systemen zur Erfassung, Quantifizierung und Optimierung gespeicherter Daten aus Datenbanken, um durch Datenanalyse (z.B. Diagramme, Scores) wissenschaftliche Fragestellungen und Leistungs- und Qualitätserfassung besser bewerkstelligen zu können.

Leiterin: Univ.-Prof. Dr. Edda Tschernko, MBA

E-Mail: edda.tschernko@meduniwien.ac.at
Tel.: +43 (0)1 40400 - 41080
Fax: +43 (0)1 40400 - 41100

 

___________________________________________________________________________________________________

 

Aktuelles:

 

Das HTG SIM-TEAM:

 

                                          

            

 

 

Das Simulations-Team der HTG (kurz SIM-HTG) trainiert kritische Situationen in der Herz-Thorax- und Gefäßanästhesie & Intensivmedizin.  Unser Ziel ist das Training und die Vorbereitung auf kritische Situationen, die den Behandlern und ihren PatientInnen im beruflichen Alltag jederzeit begegnen können.

Die Behandlung von kritisch kranken PatientInnen im herz- thorax- und gefäßchirurgischen Bereich, erfordert eine optimale Zusammenarbeit unterschiedlicher Berufsgruppen. Dieses interdisziplinäre Zusammenspiel möchten wir als ausgebildete SimulationstrainerInnen optimieren, um auf komplexe Situationen optimal vorbereitet zu sein.

Diese Vorbereitung betrifft derzeit schwerpunktmäßig die Versorgung von COVID-19 infizierten PatientInnen, die für die Behandler wegen des hohen Infektionsrisikos eine besondere Herausforderung darstellen. Praxisnahe Akutszenarien unter Verwendung adäquater Schutzausrüstung (personal protective equipment) werden im Team trainiert. Die Teams bestehen aus AnästhesistInnen, intensivmedizinischem und anästhesiologischem Pflegepersonal, Kardio- sowie AllgemeinchirurgInnen und InternistInnen mit intensivmedizinischen Focus  Es besteht ein optimaler Erfahrungsaustausch und eine bedarfsorientierte Zusammenarbeit zwischen den beiden Simulationsteams der Klinik für Anästhesie (SIM-Team der Abt. für Allgemeinanästhesie & Intensivmedizin und SIM-HTG).

Von uns in Zusammenarbeit mit der Klinik für Krankenhaushygiene konzipierte, praxisnahe Checklisten für das gefahrlose An- und Ablegen sowie die Reinigung der Schutzausrüstung (PPE) finden Sie hier:

Link 1: Covid OP

Link 2: Covid ICU ohne Schleuse

Von der Difficult Airway Society rezent konzipierte Leitlinien zum Atemwegsmanagement bei der Behandlung COVID-19 positiver PatientInnen finden Sie hier:

Link 3: DAS Leitlinien (Anaesthesia 2020)

 

Wir freuen uns auf ein Treffen in unserem SIM-Training!

Kontakt und Anmeldung SIM-HTG: Dr. Bernhard Zapletal über das Sekretariat der HTG (40400/41090)

 

Dr. Bernhard Zapletal, EDIC

Dr. Philip Datler

Dr. Georg Scheriau

Dr. Max Pesta

Dr. Paul Bsuchner

 

 

Veranstaltungen

 

www.herzanaesthesie.at

 
 

News

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.